Notenbuch des Karl Gottlob Wiegand

Download
Karl Gottlob Wiegand
Violine I. u II. Angehörig Karl Gottlob Wiegand in Braunsdorf b/ Tharandt 1854

Karl Gottlob Wiegand hat dieses Heft 1854 für zwei Geigen notiert. Fast alle Stücke bestehen aus Primo und Secondo, also erster und zweiter Stimme. Im aufgeschagenen Buch steht jeweils die erste Stimme rechts, die zweite Stimme auf der linken Seite. Gegen Ende des Buches sind dann einige Stücke ohne zweite Stimme notiert worden, vermutlich durch eine andere Person, denn es ändert sich die Handschrift.

Das Heft beginnt mit „Anfangsgründe, auf Violine“, bei denen zunächst die Saiten und ihre Töne dargestellt werden, dann folgen Noten-/Pausenwerte, Tonsprünge und Tonleitern. Erst dann folgen die Tänze.

Beim Durcharbeiten fiel auf, dass auch andere Instrumente vermerkt wurden wie „Tromb.“, „Pauken“ usw. Es scheint, als wären die Stücke in größerer Besetzung gespielt worden.

Vor Jahren bekam ich einen Hinweis auf diese Noten von Bernd Dittl, der die Handschrift von Jörg Wegner bekam:

Jörg ist Pfarrer in der Evangelischen Versöhnungsgemeinde Stegen im Dreisamtal, Schwarzwald, Nähe Freiburg. Er ist auch Orgelbauer und spielt unter anderem verschiedene Dudelsäcke der Balkanländer und Diatonisches Akkordeon.
Jörg Wegner hat die Handschrift ca. 1978 im Kreis Lippe, Externtal (zwischen Hameln und Lemgo) von der Enkelin eines ehmaligen „Tanzmusikanten“ geschenkt bekommen. Auf deren Dachboden befanden sich damals noch weitere Gegenstände des Nachlasses dieses Musikers (Geigen, ein Kontrabass, eine Buchsbaumklarinette mit 2-3 Klappen, etc.).

Das Original liegt heute in der Beratungsstelle für Volksmusik in Franken (in Eibelstadt bei Würzburg). Franz Josef Schramm hat eine kurze lesenswerte Zusammenfassung dazu geschrieben.

Mit freundlicher Genehmigung von Jörg Wegner, dem Besitzer des Originals, veröffentlichen wir also diese Transkription. Mein Anliegen ist es, diese Musik vielen Musikern leichter zugänglich zu machen. Um einen möglichst freien Umgang mit den Noten zu gewährleisten stelle ich die Transkription unter die unten aufgeführte Lizenz.

Und auch bei dieser Abschrift lege ich euch and Herz: Spielt die Stücke und spielt mit ihnen, findet eure Lieblingsmelodien und bearbeitet sie, damit diese Musik lebendig bleibt!


Richmud Rollenbeck, November 2016

Downloads

In den PDFs habe ich mich bemüht, dass alle Stücke jeweils vollständig auf einer Seite stehen. Lediglich bei den Duos ist der Tharander Communalgarden Marsch umgebrochen, der ist sehr lang. Die Reihenfolge der Duos entspricht teilweise nicht der Nummerierung.

"KGW Nr 074 Contretanz" ist ein Beispiel für eine Bearbeitung als Walzer für Dudelsack (Primo) und Geige (Secondo).

Stand 21. November 2016

Das Original liegt in der Beratungsstelle für Volksmusik in Franken (in Eibelstadt bei Würzburg) und ist auch über deren Webseite öffentlich verfügbar. Wir haben die Links entsprechend angepasst. Die Transkription ist unverändert geblieben, darum haben wir die Dateinamen nicht geändert.
Vielen Dank an Franz Josef Schramm für die Richtigstellung.

Stand 20. November 2016

Vielen Dank an Thomas Behr für das Entziffern einiger Titel.
"Nr.123 Andante" hatte noch einige Abschreibfehler, die jetzt korrigiert sind.
"Nr 74 Contretanz" habe ich vor Jahren für's Zusammenspiel mit Dudelsack bearbeitet und stelle das hier vor. Die eigentliche 2. Stimme von Wiegand legt nahe, dass es sich um eine Walzermelodie handelt, daher habe ich es als 3/4 notiert. Dieses Secondo ist jetzt die 3. Stimme und die 2. Stimme ist von mir.

Stand 19. November 2016

Ein ganzes neues altes Notenheft ist fertig. Zumindest erst einmal als pdf, die xml-Version wird noch ein bißchen dauern. Da gibt es noch technische Probleme, denn einige Schreibformen (z.B. Abbreviaturen...) werden nicht sauber übertragen.

Unbedingt im Original ansehen sollte man sich die hübschen ersten Seiten auf denen die Pausen, Tonleitern usw. erklärt werden, diese sind nicht in den pdfs.

Creative Commons Lizenzvertrag
Transkription "Notenbuch des Karl Gottlob Wiegand" von Richmud Rollenbeck ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.
Sie beruht auf der digitalisierten Fassung der Handschrift unter http://volksmusik-magazin.de/wp-content/uploads/daten_magazin/LVUM-HN-0004_Wiegand_1854.pdf.